email tel

Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes NRW

Leitsatz: „Ob einem Baukörper erdrückende Wirkung zukommt, ist danach zu beurteilen, welche optischen Auswirkungen er auf das Nachbargrundstück in dessen schützenswerten Bereichen hat. Für den Nachbarn ist ein Bauvorhaben hinsichtlich seiner vermeintlich erdrückenden Wirkung nur insoweit von Belang, als die Bausubstanz vom Grundstück des Nachbarn aus überhaupt erkennbar ist.“

Fundstellen:
BauR 2001, S. 917 - 918.

OVG NRW vom 13.09.1999 Az.: 7 B 1457/99


Kanzlei
Schauwienold
Rechtsanwalt Schauwienold
Reinhard Schauwienold
Beethovenstr. 15
58452 Witten
Telefon: +49 2302 - 580 820
Telefax: +49 2302 - 580 8222
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:30 - 13:00 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr
Mittwoch:
08:30 - 13:00 Uhr

Mandantenbewertungen:

News / Aktuelles
Alles rund um das Pflichtteilsrecht!
Weit über die Hälfte aller bei den Gerichten anhängigen erbrechtlichen Streitigkeiten sind Verfahre...
Erb- und Pflichtteilsverzichte – wie sind sie angreifbar?
Bei einem zu Lebzeiten des Erblassers abgeschlossenen Erb- oder Pflichtteilsverzicht ist stets zu p...
Erbschein - Ja oder Nein?
Wie der Bundesgerichtshof kürzlich entschieden hat, kann ein Erbe sein Erbrecht auch durch Vorlage ...