email tel

Was ist ein Berliner Testament?

Von einem Berliner Testament spricht man, wenn zwei Ehegatten gemeinsam ein Testament errichten und zugleich regeln, dass nach dem Tod des Letztlebenden von beiden die gemeinsamen Kinder erben sollen. Es ist ein Unterfall des gemeinschaftlichen Testamentes. Wer miteinander verheiratet ist, kann stets ein gemeinsames Testament errichten, ohne dass zwingend erforderlich ist, dass sich die Ehegatten gegenseitig zu Erben bestimmen oder ihre Kinder einsetzen. Wird das gemeinschaftliche Testament eigenhändig errichtet, so muss einer der beiden Ehegatten den gesamten Text des Testamentes schreiben. Unterschrieben wird das Testament dann von beiden Ehegatten, so dass deutlich wird, dass es sich um den gemeinsamen Willen der Eheleute handelt. Die Regelungen zum Berliner Testament finden sich in den §§ 2265 ff. BGB.


Kanzlei
Schauwienold
Rechtsanwalt Schauwienold
Reinhard Schauwienold
Beethovenstr. 15
58452 Witten
Telefon: +49 2302 - 580 820
Telefax: +49 2302 - 580 8222
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:30 - 13:00 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr
Mittwoch:
08:30 - 13:00 Uhr

Mandantenbewertungen:

News / Aktuelles
Erb- und Pflichtteilsverzichte – wie sind sie angreifbar?
Bei einem zu Lebzeiten des Erblassers abgeschlossenen Erb- oder Pflichtteilsverzicht ist stets zu p...
Erbschein - Ja oder Nein?
Wie der Bundesgerichtshof kürzlich entschieden hat, kann ein Erbe sein Erbrecht auch durch Vorlage ...
Tipps und Tricks beim Scheidungsantrag:
1. Ein Scheidungsantrag kann regelmäßig erst nach Ablauf des sog. Trennungsjahres gestellt werden,...