email tel

Urteil des Landesgerichts Osnabrück

Leitsatz: „Ein Beratungsvertrag verpflichtet den Berater zu richtiger und insbesondere vollständiger Information über diejenigen Umstände, die für den Kauf- oder Anlageentschluss des Interessenten von wesentlicher Bedeutung sind oder sein können. Bei der Investition z.B. in eine Immobilie sind das etwa diejenigen Aufwendungen, die der Käufer aufbringen muss, um das Objekt zu erwerben und sodann auch unterhalten zu können. Stellt der Berater nur die Unterhaltskosten oder potenziellen Einnahmen im Jahr der Anschaffung dar, genügt dies den strengen Anforderungen keinesfalls. Insoweit ist er etwa auch verpflichtet, vorhersehbare negative Entwicklungen etwaiger Mieteinnahmen offen zu legen“
LG Osnabrück vom 31.05.2005 Az.: 7 O 3839/04
Speichern Öffnen S22BW-412100917000.pdf (2,93 Mb)

Kanzlei
Schauwienold
Rechtsanwalt Schauwienold
Reinhard Schauwienold
Beethovenstr. 15
58452 Witten
Telefon: +49 2302 - 580 820
Telefax: +49 2302 - 580 8222
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:30 - 13:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
08:30 - 13:00 Uhr

Mandantenbewertungen:

News / Aktuelles
Tipps und Tricks beim Scheidungsantrag:
1. Ein Scheidungsantrag kann regelmäßig erst nach Ablauf des sog. Trennungsjahres gestellt werden,...
Testament und Erbvertrag
Noch nicht einmal jeder dritte Bundesbürger hat eine letztwillige Verfügung getroffen, sei es in Fo...
Ein Blick hinter die Kulisse 14.KW;
Unsere positiven Bewertungen kommen nicht von ungefähr. Um unsere Standards stets zu erhöhen,...