email tel

Urteil des Landgerichtes Bochum

Leitsatz: Ergibt sich nach der Bewilligung öffentlicher Mittel eine Baukostensteigerung, so kann der Mehraufwand bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung ohne einen Verstoß gegen den „Einfrierungsgrundsatz“ (§§ 4a Abs. 1, 11 Abs. 1 der II. BV) zugrunde gelegt werden, falls die Erhöhung der Kosten unvorhersehbar und vom Bauherrn nicht verschuldet waren.
1. Ergibt sich nach der Bewilligung öffentlicher Mittel eine Baukostensteigerung, so kann der Mehraufwand bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung ohne einen Verstoß gegen den "Einfrierungsgrundsatz" (§§ 4a Abs. 1, 11 Abs. 1 der II. BV) zugrunde gelegt werden, falls die Erhöhung der Kosten unvorhersehbar und vom Bauherrn nicht verschuldet waren.

2. Die schriftliche Erläuterung der Mietsteigerung gemäß § 10 Abs. 1 Satz 2 WoBindG kann im Prozess nachgeholt werden.

Fundstelle:
NJW-RR 1998, S. 286 - 289.

LG Bochum vom 05.11.1997 Az.: 10 S 42/97
Speichern Öffnen lg_05111997.pdf (41,19 kb)

Kanzlei
Schauwienold
Rechtsanwalt Schauwienold
Reinhard Schauwienold
Beethovenstr. 15
58452 Witten
Telefon: +49 2302 - 580 820
Telefax: +49 2302 - 580 8222
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:30 - 13:00 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr
Mittwoch:
08:30 - 13:00 Uhr

Mandantenbewertungen:

News / Aktuelles
Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche:
Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche unterscheiden sich u.a. dadurch, dass: - beim Pf...
Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche:
Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche unterscheiden sich u.a. dadurch, dass: - beim Pf...
Alles rund um das Pflichtteilsrecht!
Weit über die Hälfte aller bei den Gerichten anhängigen erbrechtlichen Streitigkeiten sind Verfahre...