email tel

Urteil des Landgerichtes Bochum

Leitsatz:
Grundsätzlich muss der geschädigte Fahrzeughalter beweisen, dass sein Fahrzeug in der Waschstraße geschädigt worden ist, der Betreiber schuldhaft eine ihm obliegende Pflicht verletzt und diese Pflichtverletzung den Schaden verursacht hat.
Beweist der Geschädigte, dass der Schaden ausschließlich in der und durch die Waschanlage verursacht worden ist, kann ausnahmsweise von der Schädigung auf eine Pflichtverletzung des Waschstraßenbetreibers geschlossen werden. Dem Betreiber der Waschanlage obliegt dann der Beweis, dass die während des Waschvorgangs eingetretene Beschädigung nicht auf einem Versagen seiner Anlage beruht.

Fundstellen:
NJW-RR 2007, 1103 - 1107.

LG Bochum vom 15.02.2007 Az.: 6 O 255/06
Speichern Öffnen S22BW-412012011530.pdf (5,36 Mb)

Kanzlei
Schauwienold
Rechtsanwalt Schauwienold
Reinhard Schauwienold
Beethovenstr. 15
58452 Witten
Telefon: +49 2302 - 580 820
Telefax: +49 2302 - 580 8222
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:30 - 13:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:
08:30 - 13:00 Uhr

Mandantenbewertungen:

News / Aktuelles
Tipps und Tricks beim Scheidungsantrag:
1. Ein Scheidungsantrag kann regelmäßig erst nach Ablauf des sog. Trennungsjahres gestellt werden,...
Testament und Erbvertrag
Noch nicht einmal jeder dritte Bundesbürger hat eine letztwillige Verfügung getroffen, sei es in Fo...
Ein Blick hinter die Kulisse 14.KW;
Unsere positiven Bewertungen kommen nicht von ungefähr. Um unsere Standards stets zu erhöhen,...