email tel

Aktuelles

Ein Blick hinter die Kulisse 14.KW;

Unsere positiven Bewertungen kommen nicht von ungefähr.

Um unsere Standards stets zu erhöhen, hieß es für Herr Schauwienold von Donnerstag bis Samstag: Erbrechtstagung in Berlin. Aber wer jetzt denkt: "Schluss mit der Arbeit", ist mit unserer Arbeitsweise noch nicht vertraut - denn es folgten ansch...
Weiterlesen...


Eingestellt am 14.04.2019 von R. Schauwienold

Ein kurzer Einblick in unsere Vortragstätigkeit

Im Kinosaal des Hauses Witten, bei besonders gemütlicher Atmosphäre, konnte wieder einmal der Wissensdrang der in Witten & Umgebung ansässigen Teilnehmer durch einen Vortrag von RA Schauwienold gestillt werden.

Als spezialisierte Kanzlei des Erb-. Familien-, und Immobilienrechts erfreut es uns imme...
Weiterlesen...


Eingestellt am 20.03.2019 von R. Schauwienold

Die Güterstandsschaukel - ein Steuersparmodell und ein Modell zur Reduzierung von Pflichtteilsansprüchen

1. Steuersparmodell
Eheleute können jederzeit den gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft durch Vereinbarung der Gütertrennung beenden, ohne dass dies mit einer Ehekrise oder einer bevorstehenden Scheidung zu tun hätte. Es geht allein darum, den Zugewinnausgleich durchzuführen und dadurch e...

Weiterlesen...

Eingestellt am 24.01.2019 von R. Schauwienold

Vortrag Testament für Immobilieneigentümer Artikel WAZ

„Alle Tage wieder“. Es ist doch immer wieder schön, Erfolg und Zufriedenheit reflektiert zu wissen. Heute Morgen haben wir uns an dem Artikel über unseren Vortrag „Testament für Immobilieneigentümer“ der WAZ erfreut.

Quelle: WAZ, Montag, 26.11.2018/Nr. 274/48 Woche
Weiterlesen...


Eingestellt am 26.11.2018 von R. Schauwienold

Auf einen gelungenen Abend konnte Haus & Grund Witten e.V. anlässlich der Veranstaltung zu dem Thema "Erbrecht für Immobilieneigentümer" am 14.11.2017 zurückblicken.

Vor über 135 interessierten Zuhörern referierte der 1. Vorsitzende, RA Reinhard Schauwienold, zu den gesetzlichen und steuerlichen Grundlagen der Erbfolge sowie zu zahlreichen steueroptimierten Gestaltungsmöglichkeiten. Angesprochen wurden darüber hinaus Probleme des Sozialregresses. Der gelungene A...
Weiterlesen...

Eingestellt am 19.12.2017 von R. Schauwienold

Mein/e Ex hat eine/ Freund/in – muss ich trotzdem Unterhalt zahlen?

Vor dieser Frage stehen im Zuge einer Trennung/Scheidung viele ehemalige Ehepartner.

Regelmäßig geht die Rechtsprechung davon aus, dass die Geltendmachung von Unterhalt dann nicht mehr in Betracht kommt, wenn der Berechtigte eine neue Lebensgemeinschaft eingegangen ist. Grund hierfür ist der Umsta...
Weiterlesen...


Eingestellt am 12.09.2017 von R. Schauwienold

Privatschriftliches Testament und Erbennachweis

Immer wieder verlangen Banken im Erbfall von dem Alleinerben/der Alleinerbin im Falle von Sparbuchguthaben zur Berichtigung des Sparbuchs die Vorlage eines Erbscheins. Mit dieser Problematik hatte sich das Landgericht in Münster jüngst im Rahmen eines notariellen Kostenprüfungsverfahrens zu beschäft...
Weiterlesen...

Eingestellt am 17.08.2017 von R. Schauwienold

Vorsorgevollmacht – Patientenverfügung

Der Tod und das Sterben – Themen, die keiner gern anspricht oder gar freiwillig dafür Vorsorge trifft. Doch es kann jeden von uns treffen, beim Gang über die Straße, bei der Fahrt zur Arbeit oder im Falle einer unheilbaren Krankheit. Der Schicksalsschlag ist nicht altersabhängig, auch wenn die älter...
Weiterlesen...

Eingestellt am 15.08.2017 von R. Schauwienold

Anwaltskanzlei für Erb- und Familienrecht in Witten mit neuer Webpräsenz

Spezialist für Erb- und Familienrecht Rechtsanwalt und Notar a.D. Reinhard Schauwienold

Die Anwaltskanzlei Schauwienold, eine der regional führenden in Erb- und Familiensachen, präsentiert sich seit Mai 2017 erstmals mit ihrer neuen Homepage im Internet. Neben einem neuen Design der Web-Seiten sind...
Weiterlesen...


Eingestellt am 18.05.2017 von R. Schauwienold

Steuertipp: Übertragung einer Immobilie gegen Nießbrauchvorbehalt

Wie Sie Steuern sparen, wenn Sie eine Immobilie gegen Nießbrauchvorbehalt übertragen

Erschienen in: Haus & Grund, Ausgabe 03/2016Wird ein Wirtschaftsgut, etwa eine Immobilie, unter Nießbrauchs- oder Wohnungsrechtsvorbehalt übertragen, darf nach Wegfall des § 25 ErbStG ab dem 01.01.2009 das Nutzungs...
Weiterlesen...


Eingestellt am 22.01.2016 von R. Schauwienold

Seite: 1 2 letzte